BuLiTipp - Das Bundesliga Tippspiel-Script

BuLiTipp - Das Bundesliga Tippspiel-Script für die Saison 2008 / 2009






 

Kicker News

Wer wechselt wohin? Wer ist wo im Gespräch? Wer verlängert? In unserem Transferticker bleiben Sie auf dem Laufenden. Aktuell unter anderem im Fokus: ein Trio des FC Augsburg, Vedad Ibisevic, Oliver Fink, Alvaro Morata, Jakub Bednarczyk, Ryan Babel, Krzysztof Piatek, Jonathas und Gonzalo Higuain.

Den guten Nachrichten abseits des Platzes will der FC Augsburg einen gelungenen Start in die Rückrunde folgen lassen. Das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag (15.30 Uhr) könnte für die abstiegsbedrohten Augsburger wegweisend sein. Die Torwartfrage und der Fall Caiuby bleiben spannend.

Auf ein verletztes Trio muss Trainer Niko Kovac am Freitag beim Auftakt in die zweite Saisonhälfte in Hoffenheim (Fr., 20.30 Uhr LIVE! bei kicker.de) verzichten. Die Altstars werden von Youngstern ersetzt. Alles, was zählt, ist die Aufholjagd auf Borussia Dortmund.

Immerhin ein Sorgenkind weniger. Paco Alcacer meldet sich rechtzeitig zum Rückrundenstart einsatzfähig. Auch Marco Reus kann spielen. Prekär stellt sich bei Herbstmeister Borussia Dortmund die Situation in der Innenverteidigung dar: Jetzt droht auch Ömer Toprak auszufallen.

Die Fortuna Düsseldorf ist auf dem Transfermarkt in der Premier League fündig geworden. Markus Suttner von Brighton & Hove Albion verstärkt Friedhelm Funkels Team bis zum Saisonende.

Hannover 96 hat am Donnerstagnachmittag die Rückkehr von Jonathas bestätigt. Der brasilianische Stürmer war zuletzt von den Niedersachsen an Corinthians Sao Paulo verliehen, wird nun aber die restliche Bundesliga-Saison im Trikot der Niedersachsen bestreiten.

Sidney Friede verlässt Hertha BSC bis zum Saisonende. Der gebürtige Berliner wechselt zum belgischen Erstligisten Royal Excel Mouscron - die Geschäftsführung hofft auf eine positive Entwicklung des 20-Jährigen.

Im Abstiegskampf braucht Hannover 96 dringend jeden Spieler. Aber das Verletzungspech ist weiterhin ein treuer Begleiter der Niedersachsen. Zum Rückrundenstart fallen wahrscheinlich noch zwei Innenverteidiger aus.

In der abgelaufenen Vorrunde hat sich Eintracht Frankfurt gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte wenig Blößen gegeben. In den zehn Partien gegen Teams, die vor dem Spieltag auf Rang 10 oder tiefer standen, holte die SGE siegen Siege und drei Remis - eine stolze Ausbeute. Am Samstag wartet mit dem SC Freiburg (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) der nächste Underdog - doch der ist ein Angstgegner.

Gut gelaunt und gewohnt auskunftsfreudig zeigte sich Christian Streich bei seiner ersten Pressekonferenz im Jahr 2019. Vor dem Gastspiel seines SC Freiburg bei Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gab sich der seit über sieben Jahren amtierende Cheftrainer der Breisgauer vom Gegner tief beeindruckt - und nennt die Voraussetzungen, um beim furiosen Europa-League-Gruppensieger bestehen zu können.

RB Leipzig startet mit dem Topspiel in die Rückrunde. Das Team von Ralf Rangnick muss zu Hause gegen den BVB ran, rechnet sich aber Chancen aus. Will man in der Tabelle noch weiter klettern, muss man gewinnen - Rangnick rechnet vor.

Friedhelm Funkel sieht dem Rückrundenauftakt in der Bundesliga nach der Posse um seine Vertragsverlängerung relativ gelassen entgegen. Mit der Unterstützung der Fans und einem "eingeschworenen Team" startet die Fortuna am Samstag in Augsburg die Mission Klassenerhalt.

Vor dem Start in die Rückrunde setzt der FC Augsburg deutliche Zeichen für Kontinuität. Nach Hauptsponsor WWK (bis 2030) verlängern auch drei Spieler ihre Verträge. Während dies bei Kapitän Daniel Baier zu erwarten war, sind die Unterschriften von Jeffrey Gouweleeuw und Kevin Danso zum jetzigen Zeitpunkt überraschend - und für den FCA sehr wertvoll.

Die externe Erwartungshaltung an Borussia Mönchengladbach ist groß. Viele erwarten vom Tabellendritten, dass er dort anknüpft, wo er 2018 aufgehört hat. Trainer Dieter Hecking ist bemüht, die Euphorie bei den Fans nicht zu groß werden zu lassen.

Platz eins nach 17 Spieltagen. Der BVB hat eine starke Hinrunde gespielt. Längst ist der Tabellenführer der Top-Favorit auf die Meisterschaft. Und genau diesem Druck ist das Team von Lucien Favre ausgesetzt. Doch bei der Dortmunder Borussia will man sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Jetzt ist es offiziell: Am Donnerstag vermeldete nun auch der VfB Stuttgart die Verpflichtung von Innenverteidiger Ozan Kabak. Der 18-Jährige kommt für elf Millionen Euro von Galatasaray und ist damit der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte.

Die Bundesliga-Hinrunde ist vorüber! Und ein weiterhin souveräner Tabellenführer aus Dortmund (nur eine Niederlage) spürt wieder den Atem des FC Bayern. Die Fragen nun: Wer startet im neuen Jahr direkt durch? Und wie geht es im Keller weiter, wo zum Beispiel Nürnberg, Hannover und auch Stuttgart feststecken. Rechnen Sie die Rückrunde durch - im kicker-Tabellenrechner.

Vor dem Spitzenspiel zum Rückrundenauftakt hat RB Leipzig fast alle Spieler zur Verfügung. Sogar der lange verletzte Emil Forsberg könnte in den Kader rutschen. Eine andere Personalie macht Trainer Ralf Rangnick besonders glücklich.

Mit Start der Rückrunde am Samstag in Hannover nimmt Werder das Rennen um Europa wieder auf - und will mit aller Macht ans Ziel. Kernaussage von Trainer Florian Kohfeldt auf der Pressekonferenz rund 48 Stunden vor dem Anpfiff: "2018 haben wir uns fußballerisch auf ein neues Level gebracht. Das ist gut. Aber jetzt ist 2019. Ich will nicht immer nur über Entwicklung reden, sondern jetzt geht es ums Gewinnen. Nichts anderes."